0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

HAP Grieshaber - Briefe an Jutta.

Hg. von Margot Fürst.

21 x 29,7 cm, 144 S., 40 Abb. in Farbe, Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 133647
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Unter den unzähligen Briefen HAP Grieshabers an Freunde, Weggenossen, Dichter, Maler, Philosophen, Verleger oder Politiker haben die Briefe an Frauen, die er liebte, einen besonderen Klang. Zwischen April 1978 und Februar 1981, in etwas mehr als zwei Jahren, schrieb und malte Grieshaber 400 Briefe an seine Weggefährtin Jutta, oft mehrere an einem Tag. Blatt um Blatt aneinandergefügt, lesen sie sich wie ein einziges Gedicht: »Jutta, die Schale der Götter füllst Du mir wieder auf ...«. Die Malbriefe stellen eine zentrale Werkgruppe innerhalb des Oeuvres von HAP Grieshaber dar. In ihnen konnte der Künstler im Gegensatz zum langsameren und aufwendigeren Prozeß des Holzschnittes seiner Spontaneität freien Raum geben. Die »Briefe an Jutta« sind das letzte zusammenhängende Konvolut von Malbriefen und führen seine Kunst, Bild und Schrift zur Einheit zu fügen, auf einen neuen Höhepunkt. In diesem Band ist mit Faksimiles der bemerkenswertesten Briefe und dem Abdruck sämtlicher transkribierter Texte eine bisher noch unbekannte Facette des Werkes von HAP Grieshaber zu entdecken.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.