0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Befreiung des Wohnens. Ein Architekturphänomen der 20er und 30er Jahre.

Von Andreas K. Vetter. Tübingen 2000.

20 x 27 cm, 392 Seiten, 171 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 596108
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Als Sigfried Giedion im Jahre 1929 seine kleine Schrift »Befreites Wohnen« publizierte, befand sich die klassische moderne Architektur auf dem Höhepunkt ihrer kreativen Entwicklung. Was im Zeitraum von 1927 bis 1932 vor allem in Europa geplant und realisiert wurde, revolutionierte sowohl die Bautechnik, das räumliche Denken und die Bauästhetik als auch konventionelle Wohnkonzepte. Le Corbusier, Theo van Doesburg, Mies van der Rohe und andere Mitstreiter der Avantgarde unternahmen faszinierende Versuche des Neuen Bauens, die zwar damals heftig umstritten waren, heutzutage wegen ihrer innovativen Kraft und gestalterischen Qualität aber bewundert werden. Das Buch wendet sich dem kulturellen Phänomen der »Befreiung« zu. In eindrücklichen zeitgenössischen Textzitaten aus den zahlreich hierzu veröffentlichten Publikationen sowie anhand illustrierender Abbildungen, in denen sich die begeisterte Dynamik der Architekten, Künstler und Schriftsteller jener Jahre widerspiegelt, vermittelt sich das Bild einer fundamentalen Komponente dieser Periode. Man wollte eine neue Architektur und einen »Neuen Menschen« erzeugen und baute das Stelzenhaus, installierte die versenkbare Glaswand oder setzte eine Dusche auf das Dach. Spannende Bezüge von Lebensutopien, Kunsttheorien und zeittypischer Rationalität werden dabei sichtbar. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen dabei vorrangig die Villen und Einzelhäuser dieser Architektengeneration - von den bekannten Beispielen bis hin zu einer überraschenden Vielzahl selten behandelter oder unbekannter Entwürfe. Jetzt zum Sonderpreis!
Von Susanne Netzer. Berlin 1999.
Statt 27,50 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Ulrike Weinhold. Dresden 2008.
Statt 29,90 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Kurt Wettengl. Ostfildern 2013.
Originalausgabe 68,00 € als
Sonderausgabe** 24,80 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Reimar Zeller. Regensburg 1998.
Statt 39,90 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Pierre Rosenberg. Kunst- u. ...
Statt 68,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Johannes Cladders, Katharina ...
Statt 39,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.