0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kampfhähne der Wissenschaft. Kontroversen und Feindschaften

Heinrich Zankl

290 Seiten, Abb., Format 14 x 21 cm, kart. (Wiley)

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 2827492
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Als Alfred Wegener seine Theorie vom Kontinentaldrift vorstellte, wurde er ausgelacht. Erst nach seinem Tod fand die Theorie Anerkennung. Dies ist kein Einzelfall: Ob in Natur- oder Geisteswissenschaften, in Medizin oder Psychologie: Akademiker und Forscher gerieren sich oft eher als Kampfhähne denn als Diener der Erkenntnis - und schrecken dabei auch vor höchst fragwürdigen Methoden nicht zurück. Zu den Opfern gehörten so promimente Geister wie Albert Einstein, doch auch in Täterkreisen finden sich bekannte Namen wie Isaac Newton oder die Gebrüder Grimm. Zankl bietet hier eine Wissenschaftsgeschichte der ungewöhnlichen Art.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.