0 0

Geff Harrison. Together / Geff Harrison & The London Symphonic Rock Orchestra. 2 CDs.

1977/2017.

2 CDs, 1 Std. 37 Min.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1221981
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Die Krautrock-Band Twenty Sixty Six And Then gründete sich 1971 in Mannheim. Zur Urbesetzung gehörte der englische Sänger Geff Harrison. Die Formation brachte 1972 mit »Reflections On The Future« nur ein Album heraus. Nach Auflösung von Twenty Sixty Six And Then sang Harrison bei Kin Ping Meh. Durch die nachfolgende Zusammenarbeit mit dem London Symphonic-Rock Orchestra erfüllte sich ein Traum für den Briten. Ralph Siegel finanzierte das Projekt, auf dem Produzentenstuhl nahm Trevor Jones Platz, der zuvor bereits für die Moody Blues tätig war. Da es für Harrison immer wichtig war, live auf den Bühnen Europas präsent zu sein, und eine Tournee mit einem Symphonieorchester viel zu teuer gewesen wäre, gründete er 1977 die Geff Harrison Band. Im Studio entstand dann das Album »Together«. Dieses brachte ihm Vergleiche mit Rod Stewart ein, vor allem wegen des Openers, der Mid-Tempo-Ballade »Red Sky Tonight«. Harrison selbst sah das Ganze gelassen: »Was kann ich dafür, dass wir eine fast ähnliche Stimme haben, und wir uns beide zufälligerweise im gleichen Genre bewegen?« Die liebevoll gestaltete Premium-Sammleredition enthält neben den beiden Originalalben ein opulentes Booklet mit Fotos und ausführlichen Linernotes sowie sechs unveröffentlichte Bonustracks. Mit »Red Sky Tonight«, »I Know A Bit About Love«, »I Can See The Way«, »Lightning Strikes Twice Every Night«, »Goodbye Mona Lisa«, »Reach Out«, »Rags To Riches«, »Love Fell Like Rain«, »Days«, »It’s Not Easy For A Singer In A Rock’n Roll Band«, »Stranger In This Town«, »I Wanna Say It With My Music«, »Transatlantic Telephone«, »Love Or Money«, »Heaven«, »Eve Of Destruction (Bonus Track)« und anderen. »Mit seiner Band lieferte »Vokalreibeisen« Harrison dann handfest-gediegenen, eingängigen, schlicht zeitlosen Hard Rock, der sich von der Kraut-Spielart entfernt hatte, durchaus mal in Blues- und Boogie-Rock-Gefilde wagte und Prog-Rock-Elemente integrierte.« (Good Times)
Wendet an der Tischkante.
15,00 €
2001.
Statt 16,99 €
nur 3,99 €
Von Gerdt von Bassewitz. Illustriert von ...
7,95 €
Spektakuläre Bühnenmomente für Ihr ...
Statt 14,95 €
nur 5,00 €
Von Robbie Busch u.a. Köln 2020.
Originalausgabe 50,00 € als
Sonderausgabe** 20,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.