0 0

Replik »Handspiegel aus Bronze«.

Exponat des Nationalarchäologischen Museums in Athen.

27 cm, 850 g, Bronze.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1355902
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Schon seit archaischer Zeit sind aus dem griechischen und großgriechischen Einflussbereich solche kreisrunden Hand- und Standspiegel mit dekoriertem Griff bzw. meist figürlich gestaltetem Ständer überliefert. Sie wurden aus poliertem Metall, Bronze oder auch Silber gefertigt. Bei diesem Hand- und Standspiegel von ca. 470 v. Chr. hält ein Kuros, ein nackter Jüngling, die Spiegelfläche. Als Besonderheit weist die kreisrunde Fläche auf der Rückseite ein erotisches Motiv auf. Handspiegel wurden schon in mykenischer Zeit hergestellt. Bei den Etruskern fanden seit dem Hellenismus die Handspiegel, auf der Rückseite mit Ritzzeichnungen figürlicher und ornamentaler Darstellung versehen, weite Verbreitung. Im 5. Jahrhundert v. Chr. kamen in Griechenland Klappspiegel in Mode, deren Spiegelfläche durch den häufig verzierten Deckel geschützt wurde. In der Antike gab es auch schon kleine Glasspiegel.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.