Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Literatur und Bildbände zum Thema Mittelalter
| | zurück zur Liste

Florenz. Stadt der guten Augen und bösen Zungen.

Von Christoph Bertsch, Philine Helas. Berlin 2013.

14 x 21 cm, 320 Seiten, 118 Abb., davon 48 farbig, geb.
In diesem Herbst/Winter steht das Florenz der Frührenaissance im Fokus einer groß angelegten Ausstellung in der Bundeskunsthalle. Dieser Band nun ergänzt und vertieft das Thema um die neuesten soziologischen und kunsthistorischen Erkenntnisse. Er präsentiert in 14 Kapiteln wichtige Themen der Kunst im Florenz der Frühen Neuzeit, die die Stadt in einem neuen Licht erscheinen lassen - von den Jahren nach der Pest 1348 bis zum Beginn des Prinzipats der Medici 1531. Abseits einer auf die Medici konzentrierten Geschichtsforschung werden Bildprogramme besprochen, die sich mit sozialhistorischen Themen beschäftigen. Armenfürsorge, Bettler und Pilger stehen ebenso im Fokus wie die Kartografie und wichtige künstlerische Aufträge der Jahre, in denen sich Florenz von den Medici befreit. Jacopo Pontormo, Michelangelo und Andrea del Sarto werden mit wichtigen Arbeiten zur Zeit der Ersten und Zweiten Florentiner Republik vorgestellt. Ephemere Bildprogramme und die visuelle Rhetorik der Kunst werden politisch besetzt, die Texte der Chronisten und Literaten von Villani, Dante, Compagni bis zu Leonardo Bruni und Luca Landucci würdigen die Stadt und deren republikanische Leistungen. Schon früh zeigt sich das energiegeladene Verhältnis von Wort und Bild in einer »Stadt der guten Augen und bösen Zungen«, wie es rückblickend Vincenzo Borghini im späten 16. Jahrhundert formuliert.
Versand-Nr. 623440
29,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten