0 0

Olympe de Gouges. Denkschrift der Madame de Valmont.

Hg. Gisela Thiele-Knobloch. Roßdorf 1993.

13,5 x 21 cm, 292 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1179772
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


»Heutzutage sind diese liebreizenden Männer doch nichts anderes mehr als Spielzeugfiguren, aufgeblasene, buntscheckige und maskierte Adonisse, selbstherrliche miese Spötter, die sich den ganzen Vormittag gestiefelt und gespornt auf der Straße herumtreiben und ihre Jockeys durchprügeln, weil diese nicht das getan, was sie gar nicht angeordnet haben.« Olympe de Gouges (1748-1793) inszenierte ihre Denkschrift gegen Standesdünkel, Bigotterie und die Verantwortungslosigkeit der Männer als literarisches Spiegelkabinett, in dem Masken und Narren ein ebenso geistreiches wie amüsantes Spiel treiben. Zugleich erzählt sie von ihrem eigenen Los als »natürliche Tochter« des Lefranc de Pompignan, einem einst berühmten Dichter und Erzfeind von Voltaire. (Text dt., franz.)
Hg. Hans Pleschinski. Jubiläumsausgabe ...
Originalausgabe 24,95 € als
Sonderausgabe** 14,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Berlin 2015.
Statt 22,90 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Mit 109 Illustrationen von Tony ...
Statt 29,00 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Illustriert von Falk Nordmann. Berlin ...
Statt 22,80 €*
nur 7,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
1973-1982/2009.
Statt 16,99 €
nur 7,99 €



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.