Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Klassiker - Literatur & Belletristik - Bücher
| | zurück zur Liste

Ludwig Thoma. Die Gedichte.

Hg. Fritz Eycken. Leipzig 2012.

10,5 x 16,5 cm, 416 S., Leinen.
Ludwig Thoma, Chefredakteur der Satirezeitschrift »Simplicissimus« war ein scharfer, sehr bodenständiger und sehr bayerischer Kritiker jeder Art von Spießbürgertum und Doppelmoral. 1906 wurde er wegen einer angeblichen »Beleidigung einiger Mitglieder eines Sittlichkeitsvereines« in Gedichtform zu sechs Wochen Haft verurteilt, die er allerdings zu Vorzugsbedingungen in Stadelheim bei München absitzen konnte. Mit seinem Lustspiel »Moral«, das die bürgerliche Scheinheiligkeit bloßstellte, feierte er einen überwältigenden Bühnenerfolg, seine »Lausbubengeschichten« werden bis heute gern gelesen. Die Gedichte, die hier erstmals getreu nach den Erstausgaben gesammelt in einer schönen Edition vorliegen, sind Meisterwerke der deutschen Hochkomik: Grobheiten, Neue Grobheiten, Peter Schlemihl, Moritaten, Kirchweih, Münchner Karneval und viele andere. Mit einer Rede von Oskar Maria Graf zu Ludwig Thomas 60. Geburtstag. (Haffmans)
Versand-Nr. 808431
12,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten