0 0

Das Alte Frankfurt. Photographien von 1855-1890 von Carl Friedrich Mylius.

Hg. Eberhard Mayer-Wegelin. München 2014.

24 x 28 cm, 260 Seiten, 250 Duotone-Tafeln, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 674885
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Der Aufstieg Frankfurts zu einer der wichtigen Industriemetropolen vollzog sich innerhalb weniger Jahrzehnte. Carl Friedrich Mylius (1827-1916), der sich 1854 als Fotograf in Frankfurt niederließ, wurde der bedeutendste Bildchronist seiner Stadt. Mehr Heimatforscher und Bildungsbürger als Geschäftsmann, ging es ihm vor allem darum, den Wandel Frankfurts im Industriellen Zeitalter zu dokumentieren und den Bestand wenigstens auf Papier zu sichern. In Serien hält er den Verfall der Altstadtgassen oder den Abriss ganzer innerstädtischer Baukomplexe fest. Seinen bürgerlichen Auftraggebern liefert er Erinnerungsbilder von ihren Häusern, bevor sie der Bodenspekulation zum Opfer fallen, teilt mit ihnen aber auch den Glauben an den Fortschritt und fotografiert - im bereits anachronistischen nassen Kollodiumverfahren - Neubauten und vor allem Ingenieursarchitektur. Mylius« Frankfurt ist eine Stadt mit Vergangenheit, die sich mitten im Umbruch befindet.
Hg. LVR Landesmuseum Bonn. München ...
39,90 €
Ein fotografisches Abenteuer von Helmut ...
125,00 €
Von Joachim Winde. München 2017.
Statt 20,00 €
vom Verlag reduziert 9,99 €
1964-1995/2016.
Statt 299,99 €
nur 149,99 €
Hg. Miriam Halwani. Berlin 2011.
Statt 14,80 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.