0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

The Imaginary Orient. Fantastischer Orient. Exotische Gebäude des 18. und 19. Jahrhunderts in Europa.

Von Stefan Koppelkamm. Stuttgart 2014.

24 x 30 cm, 192 Seiten, 280 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 658537
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Im 18. Jahrhundert verbreitete sich die Idee der Landschaftsgärtnerei in Europa. Die Geometrie des Barock-Gartens wurde zugunsten eines »natürlichen« Stils aufgegeben. Gleichzeitig wurde der Garten ein »Land der Illusionen« mit ägyptischen Grabmälern, türkischen Moscheen und chinesischen Pagoden. Das spezielle Interesse an einem märchenhaften China ebbte im 19. Jahrhundert ab und wurde, bedingt durch die Expansionspolitik der europäischen Kolonialmächte, abgelöst durch neue exotische Moden. Villen und extravagante Sommerresidenzen wurden nun im orientalischen Stil gebaut. In Brighton ließ sich Prinzregent George einen indischen Palast errichten, der würtembergische König Wilhelm ein maurisches Refugium in Bad Cannstatt. Kenntnisreich und tiefgründig führt Stefan Koppelkamm durch einen Streifzug durch herausragende exotische Gebäude im Europa des 18- und 19. Jahrhunderts. (Text engl.)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.