0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Ströme und Strahlen - Das langsame Verschwinden der Materie um 1900.

Ströme und Strahlen - Das langsame Verschwinden der Materie um 1900.

Von C. Asendorf.

22 x 28,5 cm, 176 S., zahlr. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 16420
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Das Thema des Autors ist die radikale Veränderung unserer Wahrnehmung, in der auch die Objekte selbst verändert erscheinen. Die seit der Renaissance eingeübte Zentralperspektive taugt nicht mehr zur Erfassung der neuen Verhältnisse und weicht den »nervösen Geometrien«. Asendorf beschreibt diesen, die Moderne charakterisierenden Traditionsbruch indem er Apekte der naturwissenschaftlichen Wahrnehmungstheorie mit der Ästhetik vermittelt. So zeigt er z.B., daß der Neoimpressionismus mit seiner Konstruktion der Bilder aus einzelnen Punkten ein erster Schritt der Digitalisierung ist, nämlich die Zerlegung in kleinste, voneinander unabhängige Elemente. Auch das gleichzeitig entwickelte Rasterverfahren, die Autotypie, und das Lochkartensystem sind Zerlegungstechniken; Kriminologie und Arbeitswissenschaft beginnen den Menschen in immer kleinere Einheiten zu zerlegen. Die Reaktionen auf die veränderte Welt sind faszinierend abzulesen an der bildenden Kunst, der Literatur, aber genauso im Alltagsverhalten.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.