Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher zur Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
| | zurück zur Liste

Sammler, Stifter und Museen. Mäzenatentum 1897-1987.

Hg. Kaiser-Friedrich-Museums-Verein.

29,7 x 20,9 cm, 39 S., durchgehend meist s/w- Abb., pb.
Katalog, Berlin 1987. Der Kaiser-Friedrich-Museums-Verein wurde im Jahre 1897 als ein Zusammenschluss von Freunden und Förderern der Gemäldegalerie und der Skulpturengalerie der damals Königlichen Museen in Berlin gegründet. In den neunzig wechselvollen Jahren seiner Geschichte konnte der Verein eine Fülle von Kunstwerken hohen Ranges erwerben. So darf denn der Kaiser-Friedrich-Museums-Verein nicht ohne Stolz auf das in der Vergangenheit Geleistete in das letzte Jahrzehnt einer hundertjährigen Geschichte gehen. Der von Bode zur Mitarbeit aufgerufene Kreis am Beginn der Vereinsgeschichte bestand aus Kunstsammlern, die er selbst schon seit langem förderte und beriet, ferner waren es einflussreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und der Finanzwelt. Ferner erfolgte durch Mitglieder des Vereins eine große Zahl von Schenkungen, die den Museen zusätzlich zufloss. Während der politisch bewegten Zeit in Berlin, schaffte der Kaiser-Friedrich-Museums-Verein seine bedeutende Sammlung zu bewahren und diese noch zu erweitern. Der vorliegende Band präsentiert eine Vielzahl an Gemälden, wie auch Skulpturen und vermittelt ein Gefühl für die beachtliche Sammlung des Kaiser-Friedrich-Museums.
Versand-Nr. 220663
Statt 35,00 €* nur 2,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten