Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher zur Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
| | zurück zur Liste

Remarques Impressionisten. Kunstsammeln und Kunsthandel im Exil.

Von Thomas Schneider u.a. Göttingen 2013.

22,5 x 26 cm, 495 Seiten, 250 farb. Abb., pb.
Dieser Katalog zur Osnabrücker Ausstellung im Felix Nussbaum-Museum dokumentiert die eindrucksvolle Gemäldesammlung, die Erich Maria Remarque nach dem Erfolg von »Im Westen nichts Neues« im amerikanischen Exil zusammengetragen hat. Darunter sind bedeutende Gemälde führender vorrangig französischer Impressionisten wie Cézanne, Degas, Van Gogh, Renoir und Daumier. Nach dem Tode Remarques 1970 wurde die Sammlung sukzessive veräußert und in alle Welt zerstreut. Die Katalogbeiträge setzen sich vertiefend mit der Kunstsammlung und zentralen Fragen nach Kunst und Kunsthandel im Exil sowie deren Bedeutung im Fall Erich Maria Remarques auseinander. Mit der Dokumentation und der Kontextualisierung dieser bedeutenden Sammlung leistet das Buch einen gewichtigen Beitrag zur Remarque-Forschung.
Versand-Nr. 614904
75,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten