Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher zur Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
| | zurück zur Liste

Raum und Zeit im filmischen Œuvre von Stanley Kubrick.

Von Ralf Michael Fischer. Berlin 2009.

17 x 24 cm, 592 S., 433 Abb., geb.
Hg. Kunstgeschichtliches Institut der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Diese Studie zu filmischen Konstruktionsprinzipien von Raum und Zeit in Stanley Kubricks Gesamtwerk eröffnet neue Forschungsperspektiven und versteht sich als Beitrag zu einer kunsthistorischen Filmanalyse. Stanley Kubrick (1928-1999) hat verstörende Meilensteine der Filmgeschichte geschaffen, die bis heute kontrovers diskutiert werden. Ausgehend von Kubricks Fotografien für die Zeitschrift Look werden sämtliche seiner Filme eingehend analysiert, darunter auch seine Dokumentarfilme und sein nahezu unbekanntes Spielfilmdebüt Fear and Desire. Dabei offenbart sich, wie Kubricks Werk ausgehend von seinen Anfängen im dokumentarischen Bereich und im film noir in einen filmischen Hermetismus mündet, der darauf abzielt, Grenzen auszuloten: die Grenzen menschlicher Erkenntnis, des Erzählkinos, von Film-Bildern sowie der Kunst im allgemeinen. Vollständige Sequenzprotokolle aller Filme sind im Anhang abgedruckt.
Versand-Nr. 434884
89,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten