0 0

Martin Lantzsch-Nötzel. Zwischen Expressionismus und Informel.

Hg. Martin-Lantzsch-Nötzel-Stiftung für die Kunst der 50er-Jahre. Köln 2018.

22 x 28 cm, 144 S., 144 farb. und 5 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1081012
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Zum 70-jährigen Jubiläum der deutschen Künstlergruppe junger westen gilt es einen bisher ungeborgenen Schatz der frühen abstrakten Kunst nach den Zweiten Weltkrieg zu entdecken: das OEuvre des Düsseldorfer Malers Martin Lantzsch-Nötzel (1894-1986). Das Geistige und Gestische, also der Bezug auf den frühen Kandinsky und der Kampf für die Abstraktion in der bürgerlichen Enge der Nachkriegsjahre bildeten bei Lantzsch-Nötzel eine Einheit. In diesem Spannungsfeld definierte er in den späten 1940er-Jahren eine reife künstlerische Position. Sein Beitrag zum deutschen Informel ist unlösbar mit der expressionistischen Sinnsuche der 1920er-Jahre verbunden und macht ihn zu einer anspruchsvollen Stimme im Diskurs der 1950er-Jahre.
Von Sean O’Toole. München 2020.
25,00 €
Hg. Vita Huber-Hering. Salzburg 2016.
Statt 38,00 €*
nur 14,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Elisabeth Dühr, Dorothée Henschel. ...
Statt 36,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Josep Pla. Berlin 2004.
Statt 17,00 €*
nur 6,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Sabine Rewald. Katalogbuch, ...
Statt 45,00 €*
nur 10,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Iris Berndt, Isabell Flemming. ...
9,80 €



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.