0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kunstraub unterm Hakenkreuz.

Von Gabriele Anderl, Düsseldorf 2007.

14 x 21,3 cm, 240 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 366862
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunst war ein wichtiges Statussymbol der Nationalsozialisten: Bezeichnend dafür ist Hitlers Traum eines »Führermuseums« oder die Sammelwut Görings. Was war das Besondere am NS-Kunstraub? Wie wurde er legitimiert? Wer waren die Schlüsselfiguren? ?Gabriele Anderl beleuchtet die politischen, wirtschaftlichen und ideologischen Motive. Sie zeigt, in welchem Maß der NS-Kunstraub Teil einer umfassenden rassistisch begründeten Vernichtungspolitik war. Sie rekonstruiert die oft verschlungenen Wege geraubter Kunst quer durch Europa, die besondere Rolle von Kunstexperten, von Auktionshäusern und von renommierten Museen. Die Geschichte eines Unrechts, die uns angesichts spektakulärer Rückführungsprozesse, wie z.B. im Fall Adele Bloch-Bauer, weiterhin in Atem hält. Chronologie eines dunklen Kapitels deutscher und österreichischer Geschichte - von den Anfängen des Faschismus bis in die Gegenwart.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.