Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher zur Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
| | zurück zur Liste

Kunst und Kommunikation. Die Kunstsammlung der Museumsstiftung Post und Telekommunikation.

Von Anja Eichler u.a. Heidelberg 2005.

21 x 27,5 cm, ca. 200 S., mit ca. 122 Abb., geb.
Thema der Museen für Kommunikation unter Leitung der Museumsstiftung Post und Telekommunikation war seit ihrem Entstehen gegen Ende des 19. Jahrhunderts nicht nur die Behandlung der Postbetriebstechnik, sondern immer auch die Frage, wie Künstlerinnen und Künstler die Post sehen und wie sie generell mit dem Thema Kommunikation umgehen. Vor diesem Hintergrund ist im Verlauf der zurückliegenden rund 130 Jahre eine respektable Sammlung von Kunstwerken zusammengetragen worden. Darunter befinden sich namhafte Vertreter der Düsseldorfer Malerschule (Wilhelm von Schadow, Carl Wilhelm Hübner), der Münchner Malerschule (Heinrich Bürkel, Johann Adam Klein) sowie verschiedene Vertreter der klassischen Moderne (Max Ernst, Gabriele Münter, Franz Radziwill). Die Sammlung wurde in den zurückliegenden Jahrzehnten um zahlreiche Beispiele der zeitgenössischen Kunst erweitert (Konrad Klapheck, Nam June Paik, Neo Rauch). Die kunsthistorischen Texte wahren stets den Bezug zum Thema Postgeschichte und Kommunikationsgeschichte.
Versand-Nr. 312894
39,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten