0 0

Ökomedien Ökologische Strategien in der Kunst heute

Hg. Sabine Himmelsbach. Ostfildern 2007

16,7 x 22 cm, 232 Seiten, 104 Farbabb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 399566
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Katalog Oldenburg. In den letzten Jahren hat die Vorstellung von Ökologie als Kommunikationssystem, in dem Mensch, Tier und Materie in einem paritätischen Verhältnis stehen, an Gewicht gewonnen. Dieses System ist mittlerweile so aus der Balance geraten, dass Zweifel daran bestehen, ob es sich jemals wieder einpendeln wird. Zu wessen Vor- und Nachteil wird es zerstört? Was bedeutet das für die Beteiligten? Wie kann den Interessen der Schwachen Nachdruck verliehen werden? Wie können Alternativen aussehen? Solche Fragen stellt sich auch die Kunst. Die vorliegende Publikation stellt grundlegende Überlegungen zu Ökosystemen, Nachhaltigkeit, erneuerbaren Energien sowie Zukunftsvisionen an und untersucht, welche Rolle Kunst und neue Medien hier spielen, die Wissenschaft, Technik oder Ökoaktivismus nicht leisten können. (Text dt., engl.)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.