0 0

Hans Peisser und die Nürnberger Bronzeplastik.

Von Beatrize Söding. München 2023.

24 x 30,5 cm, 454 S., 271 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1474324
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Hans Peisser (um 1500 - nach 1571) schuf die meisten seiner Werke in der florierenden Kunstmetropole Nürnberg und beendete seine Karriere am kaiserlichen Hof in Prag. Die Zuschreibung einer kürzlich entdeckten Venusfigur lässt seine Bedeutung für das Thema »Renaissancestatuette« erkennen und ist Ausgangspunkt für eine Neubewertung des Künstlers. Hans Peisser gehört zu jenen Künstlern des 16. Jahrhunderts, deren Werdegang entscheidend von der Reformation geprägt wurde. Fertigte er zunächst Altarfiguren in spätgotischer Tradition, etwa für die Nürnberger Frauenkirche, so wandte er sich infolge einer veränderten Auftragslage bald anderen Gattungen wie Plaketten und Statuetten zu. Nur wenige Werke können Peisser sicher zugeordnet werden. In der reich bebilderten Monografie wird sein bisher akzeptiertes Oeuvre einer kritischen Revision unterzogen und neu konturiert.

Telefonnummer Kundenservice

Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.