Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher zur Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
| | zurück zur Liste

Französische Kunsttheorie des 17. Jhs. und der absolutistische Staat - Le Brun und die ersten acht Vorlesungen der königlichen Akademie

Von Jutta Held.

17 x 24 c,. 390 S., 7 Farbabb., pb.
Thema des Buches sind die französische Kunsttheorie im 17. Jh., ihre Verbindung im 17. Jh., ihre Verbindung zur gleichzeitigen Moralistik und Staatstheorie (u.a. Hobbes) und ihre Funktion in der Kulturpolitik der französischen Monarchie unter Ludwig XIV. Neben einer Geschichte der französischen Akademie bis zum Tode Colberts werden auch die Differenzen zwischen den führenden Künstlern der Zeit (Le Brun, Philippe de Champaigne) und ihre Stellungnahmen zu dem großen Vorbild Poussin analysiert.
Versand-Nr. 185655
49,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten