Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher zur Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft
| | zurück zur Liste

Déjà vu. Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis Youtube.

Hg. P. Müller-Tamm, W. Ullrich. Katalog, Kunsthalle Karlsruhe 2012.

24 x 30 cm, 324 Seiten, 300 Abb., davon 204 farbig, pb.
Ein wundervolles Kunstbuch, innovativ in Inhalt und Gestalt, wofür auch die Beteiligung der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe mit verantwortlich sein dürfte. Das Phänomen des Kopierens ist so alt wie die Kunst selbst, misst sich doch jeder Künstler an dem, was seiner Zeit vorausging. Doch heute, im Zeitalter von »Copy & Paste« gewinnen Fragen nach dem Stellenwert von Originalität eine bisher kaum gekannte Aktualität - bisweilen auch Brisanz. Der vorliegende Band versteht sich als Kompendium, das vielfältige Formen, Funktionen und Motive des Kopierens an ausgewählten Beispielen erstmals umfassend bild- und kunsthistorisch untersucht. Der Bogen wird dabei von Werken des späten Mittelalters über die Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst und der Welt des Internets gespannt. Auf dem Spaziergang durch die Kunstgeschichte begegnet der Leser Werken von Dürer, Delacroix, van Gogh, de Chirico, Duchamp, Elaine Sturtevant, Cindy Sherman, Hiroshi Sugimoto und vielen mehr. Zwölf wissenschaftliche Essays sorgen für detaillierte Erkenntnisse, ein einnehmender Abbildungsteil macht den Katalog zu einem wahren Vergnügen.
Versand-Nr. 571989
Statt 39,95 €* nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten