0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Werner Spies. Der Surrealismus und seine Zeit.

Reihe Auge und Wort Band 7. Berlin University Press 2003.

14 x 21,5 cm, 480 Seiten, mit meist farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 624420
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Werner Spies ist Verfasser von Werkverzeichnissen der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, war Professor an der renommiertesten deutschen Kunstakademie, Direktor des Musée national d’art moderne im Centre Pompidou in Paris, Schriftsteller großer Monographien und Kritiker der führenden deutschen Tageszeitungen über Jahrzehnte und hat sich vielerlei Verdienste erworben, als Berater, Experte, Kritiker, Ausstellungsorganisator. An seiner Bedeutung für die deutsch-europäische Kunstgeschichte kann auch der Fälscherskandal von Köln nicht rütteln. In der Reihe »Auge und Wort: Gesammelte Schriften zu Kunst und Literatur« veröffentlichte Spies 10 Bücher über relevante Themen der Kunstgeschichte, wie er sie als Beobachter und vor allem Gestalter begleitete. Die Reihe ist nun bei uns im Angebot - jedes Buch eine Zäsur in der kunsthistorischen Literatur und nun bei uns zum reduzierten Preis erhältlich. Hier der Band über den Surrealismus und seine Zeit. Welche Missverständnisse zur Verteufelung des Surrealismus als einer vor allem literarischen Kunst und zur unverdienten Missachtung der Bewegung führte, zeigt die Einführung dieses Bandes. Dada-Bewegung, erste und zweite surrealistische Generation: Hier wird deutlich, wie unausweichlich das Prinzip dieser Kunst wurde. Dass der Band mit der Darstellung der Tatsachen des Lebens und des alltäglichen mit George Grosz und Otto Dix endet, zeigt das Gewicht derjenigen Kunstrichtungen, die sich dem Leben zuwandten. Aber natürlich wäre eine Darstellung der Zeit unvollständig ohne Texte über Matisse und Léger, über Malewitsch, Mondrian bis zu Chagall, die ihre Revolution in der formalen Erfindung suchten.
Von Mike Leigh, Produktion 2014.
Statt 24,95 €
nur 9,95 €
Von Wolfgang Schlüter. Andere ...
Statt 24,95 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Robert Olmstead. Andere Bibliothek. ...
Statt 19,95 €*
nur 4,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Uwe M. Schneede. München 2006.
Originalausgabe 29,95 € als
Sonderausgabe** 12,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Jürgen Römer. München 2006.
Statt 19,80 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Produktion 1978-1983.
Statt 99,90 €
nur 29,99 €



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.