0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

»Man könnt vom Paradies nicht angenehmer träumen«. Festschrift für Prof. Dr. Harald Marx

Hg. Andreas Henning u.a. Dresden 2009.

21 x 28 cm, 312 Seiten, 131 Abb., davon 104 farbig, fadengeheftet, Seideneinband.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 600067
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Harald Marx, Direktor der Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, trat im Februar 2009 in den Ruhestand. Seit 1966 ununterbrochen an diesem renommierten Haus tätig, leitete er es seit 1991 als Direktor. Er wurde mit zahlreichen Auszeichnungen wie der Ernennung zum Offizier der französischen Ehrenlegion geehrt. Die edel produzierte Festschrift vereint mehr als 30 reich illustrierte Aufsätze, welche die Geschichte der Dresdner Gemäldegalerie spiegeln. Vor allem sind sie dem Kern der Forschungstätigkeit von Harald Marx verpflichtet, der sich maßgeblich der Rolle Dresdens im Kontext der europäischen Malerei im 18. Jahrhunderts widmet. Neben zentralen Aspekten der Sammlungsgeschichte werden einzelne Werke dieser herausragenden Kollektion beleuchtet.
Hg. Ulrich Luckhardt. Ostfildern 2013.
Statt 39,80 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Sybille Luig u.a. Berlin 2005.
Statt 22,00 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Anja Eichler. Katalogbuch, Stadt- u. ...
Statt 10,00 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. von den Staatlichen Museen zu Berlin ...
Statt 49,90 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. von Martina Sitt. Aus dem Bestand ...
Originalausgabe 19,50 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
»Die Anthologie«. Berlin 2010.
Statt 24,90 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.