0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Marcel Broodthaers. Politique - Poetique

Kat., Kunsthalle Wien 2003. Hg. Sabine Folie u.a.

23,5 x 33 cm, 115 S., über 100 Abb. teils in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 308560
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Marcel Broodthaers (Brüssel, 1924 -Köln, 1976) lancierte seinen Eintritt in die bildende Kunst unverhohlen strategisch: »Auch ich habe mich gefragt, ob ich nicht etwas verkaufen und im Leben Erfolg haben könnte... Schließlich kam mir die Idee in den Sinn, etwas Unaufrichtiges zu erfinden, und auf der Stelle machte ich mich an die Arbeit...«, verkündete er auf der Einladungskarte zu seiner ersten Ausstellung 1964. Broodthaers« (Denk-)Figuren operieren in einem imaginären Raum: an das Reale kommt nur heran, wer von der Fiktion ausgeht. Das Fremde, die Stereotype der Entfernung, der Exotik, der ungewissen Reise dienen ihm als Fluchtlinien im harten Handel der Ökonomie, dem jede (künstlerische) Produktion unterliegt. Traumwandlerisch wechselte Marcel Broodthaers zwischen Medien und Rollen, den Welten und Sprachen hin und her. Seine Position ist dabei immer eine der Annahme, des Wagnisses und des Vorstoßes zu fremden Ufern - bis hin zum Verschwinden.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.