0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Informel. Zeichnung, Plastik, Malerei.

Hg. Hans-Jürgen Schwalm. Kunsthalle Recklinghausen u.a.O. 2010.

21 x 28,5 cm, 168 S., 104 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 616397
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Das Informel ist im Ruhrgebiet in den diversen Museumshäusern prominent vertreten. Die Hinwendung zu einer gestisch-abstrakten Kunst zu Beginn der Fünfzigerjahre des 20. Jahrhunderts wird hier differenziert deutlich gemacht. Dabei hat es lange gedauert, bis die abstrakte Kunstrichtung in Deutschland ein Publikum fand. Ihren internationalen Durchbruch fand das Informel erst durch die Generation der Schüler: Hann Trier durch georg Baselitz, K.O.Götz als Lehrer von Gerhard Richter oder Gerhard Hehme als Lehrer Sigmar Polkes. Es wird nicht nur eine der wichtigsten Kunstrichtungen der Nachkriegszeit hier erfahrbar? ebenso verweist das Buch auf die individuellen Sammlungsgeschichten und macht die zahlreichen Querverbindungen und das Netzwerk der Museen im Ruhrgebiet deutlich.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.