0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Joos van Cleve. Leonardo des Nordens.

Hg. Peter van den Brink. Katalogbuch, Suermondt-Ludwig-Museum Aachen 2011.

25 x 30 cm, 180 Seiten, 130 farbige Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 508748
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Joos van Cleve (1485-1540) - »Der Nelkenkavalier« (ZEIT online) - gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Renaissance in Flandern, und ist hierzulande kaum bekannt. Der aus dem Klever Land stammende Künstler führte in Antwerpen eine große und überaus produktive Werkstatt, die Kunden in ganz Europa, von Italien bis Polen belieferte. Lange Zeit in Vergessenheit geraten, wurde sein Werk erst im 19. Jahrhundert wiederentdeckt. Kein anderer Antwerpener Maler dieser Zeit hinterließ einen ähnlich umfangreichen und zugleich qualitätsvollen Nachlass. Heute in den großen Sammlungen der Welt verstreut, werden die wichtigsten Werke hier in einer fantastischen Auswahl präsentiert: »... sehr süße Madonnenbilder, die im entblößten Busen Marias und ihrer meist rötlichen, wunderbar über die weiße Haut strömenden Lockenpracht kulminieren; häuslich-intime, ja sentimentale Szenen der Heiligen Familie; laszive Lukretien, die sich mit fast wollüstiger Grausamkeit den Dolch in ihren makellosen Kurtisanenkörper stoßen, sodass man sie im Vorübergehen leise aufseufzen zu hören meint... (...) Joos van Cleve war vor allem ein - begnadeter! - Eklektizist, ein brillanter Kolorist und Dekorateur der Bildfläche: ein schwelgerischer Ästhet,« (ebd.). Beiträge namhafter Experten zeigen, wie sich der Künstler mit ausgeprägtem Instinkt für den Kunstmarkt zunehmend an der italienischen Malerei, besonders an Leonardo da Vinci, orientierte. Und wie er als versierter Unternehmer ein Atelier unterhielt und Spezialisten für bestimmte Themen engagierte, so z.B Joachim Patinir (!) wenn es um die Landschaft ging. »Höchst anschaulich, sehr verständlich, sehr gewinnbringend für ein breites Publikum.« (Magazin Sehepunkte).
Von Helge Weinrebe. Köln 2014.
Originalausgabe 15,00 € als
Sonderausgabe** 6,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Andreas Hüneke. Stiftung Moritzburg ...
Statt 29,00 €
vom Verlag reduziert 18,00 €
Von Christoph Wilhelmi. Berlin 2011.
19,95 €
Von Uwe A. Oster. Überarbeitete ...
Originalausgabe 39,95 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Jacques Dalarun. Darmstadt 2017.
Originalausgabe 128,00 € als
Sonderausgabe** 24,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Paul Koudounaris. München 2015.
Statt 24,95 €*
nur 9,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.