0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

The Pre-Raphaelite Lens. British Photography and Painting 1848-1875.

Von Jennifer L. Roberts. Katalogbuch, Washington, Paris 2010/11.

23 x 29 cm, 240 Seiten, 198 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 494895
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Im viktorianischen Zeitalter, in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, begeistern sich zahlreiche Fotografen, die um künstlerische Anerkennung bemüht sind, für die Ästhetik der präraffaelitischen Maler. Sie wurden ebenso wie die Maler von den Schriften John Ruskins, dem ersten Theoretiker der Präraffaeliten, geprägt. Die präraffaelitischen Maler und viktorianischen Fotografen kennen einander. Sie behandeln dieselben historischen Themen, die Dante, Shakespeare, Byron oder dem »Hofdichter« Lord Tennyson entnommen sind. Auch das Alltagsleben dient ihnen als Quelle für ihre Sujets. Auf diese Weise entsteht ein fruchtbarer Dialog zwischen den Malern und Fotografen, den die Gemälde von John Everett Millais, Dante Gabriel Rossetti, Ford Maddox Brown und die Fotografien von Julia Margaret Cameron, Roger Fenton, Lewis Carroll und Henry Peach Robinson widerspiegeln. (Text englisch)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.