0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Die Blaue Vier. Feininger, Jawlensky, Kandinsky, Klee in der Neuen Welt.

Die Blaue Vier. Feininger, Jawlensky, Kandinsky, Klee in der Neuen Welt.

Hg. Vivian Barnett u.a.

28 x 23 cm, 364 S., 340 Abb., davon 140 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 110159
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Katalog, Bern 1997/98. 1924 gründete die Künstlerin G. Scheyer in Weimar mit Feininger, Jawlensky, Kandinsky und Klee die Künstlergruppe »Die Blaue Vier« Als sie kurz darauf in die USA emigrierte, wurde sie zur wichtigsten Sammlerin, Ausstellungsvermittlerin und Händlerin der »Blauen Vier« in der Neuen Welt. Durch ihren großen Bekanntenkreis, zu ihm gehörten u.a. Adorno, Brecht, Döblin, Werfel, Thomas und Heinrich Mann, Charlie Chaplin, Marlene Dietrich, Greta Gabo, Fritz Lang, Alfred Hitchcock, Marcel Duchamp, Frida Kahlo und John Cage, ebnete sie maßgeblich der europäischen Avantgarde den Weg in den USA. Der Katalog beleuchtet erstmals den Dialog zwischen den Künstlern der »Blauen Vier« und die Vermittlertätigkeit G. Scheyers für deren Kunst in den USA.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.