0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Joseph Beuys in Basel. Band 3 Schneefall.

Hg. Dieter Koepplin. München 2012.

22,5 x 30 cm, 104 Seiten, 30 Tafeln in Farbe und Duotone, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 595802
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

In Zeiten, da sich auch die zeitgenössische Kunstkritik häufig auf »name dropping« und die beliebte Marketingstrategie des »branding« reduziert, sind Erörterungen einzelner Werke von besonderer Wichtigkeit. Der Schweizer Kunsthistoriker Dieter Koepplin legt hier eine solche Arbeit über die im Kunstmuseum Basel aufbewahrte Skulptur »Schneefall« von Joseph Beuys vor. »Schneefall« aus dem Jahr 1965 ist eine der wenigen Skulpturen, die Beuys separat, als Einzelstück sozusagen, in die Öffentlichkeit entlassen hat. »Schneefall« besteht aus kargen Materialien, genau genommen aus drei Stämmen abgenadelter und entzweigter Weihnachtsbäume und einem Stapel rechteckig zugeschnittener Filzmatten. Beide Teile belegen künstlerisch die Nähe von Beuys zu Minimal Art und Arte Povera. Darüber hinaus thematisiert Schneefall aber speziell die Beuys’sche plastische Theorie von Wärme und Kälte sowie den Isolationscharakter von Filz im Hinblick auf Temperatur ebenso wie auf Klang. Eine sehr poetische Arbeit!



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.