0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Das stellvertretende Bildnis. Plastiken und Gemälde von der Antike bis ins 19. Jh.

Das stellvertretende Bildnis. Plastiken und Gemälde von der Antike bis ins 19. Jh.

Von Adolf Reinle.

24 x 32 cm, 352 S., sehr viele Abb., Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 9571
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Devotions-, Dedikations- und Stifterbilder - Das Votivbild - Repräsentationsbilder - Das autonome Bildnis - Die Effigies - Das Grabbild - Das Denkmal - Handelnde Figuren. Das Buch breitet eine Fülle an Beispielen von Abbildern menschlicher Persönlichkeiten aus, die immer die Funktion haben, diese Menschen zu vertreten, vor himmlischen oder irdischen Mächten, vor Standesgenossen und kommenden Generationen. Altbekannte Kunstwerke und solche hohen Ranges erscheinen nun mit völlig unbekannten und ästhetisch bescheidenen Werken im selben kulturgeschichtlichen Kontext. Aber sie gewinnen dabei, weil wir ihre eigentliche »raison d’etre« erfahren und etwas über ihren Platz nicht bloß in der Stilgeschichte, sondern auch im Leben ihrer Kulturepoche.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.