0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Fundament der Kunst. Die Skulptur und ihr Sockel in der Moderne.

Hg. Städtische Museen Heilbronn. Heilbronn 2009.

22,5 x 27 cm, 160 S., 200 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1223534
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Sockel ist ein in jedem Sinne fundamentaler, aber bislang noch wenig beachteter Teil der Skulptur und erfährt erst seit kurzem mehr Aufmerksamkeit in der Kunstgeschichte. Fundierte Aufsätze zu diesem wichtigen Teil der Skulptur, seiner Relevanz und seiner Entwicklung im Lauf der Epochen sowie zahlreiche Abbildungen der Werke von über 50 wichtigen Künstlern machen dieses Buch zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk. Beginnend in der Mitte des 20. Jahrhunderts bei Alberto Giacometti (1901-1966) und Piero Manzoni (1933-1963) wird der Blick vor allem auf die aktuelle Skulptur gerichtet: Mehr als 50 internationale künstlerische Positionen veranschaulichen, wie vielfältig sich Figur und Sockel begegnen. Seit der Antike hatte hierbei dieses »Fundament der Kunst« ausschließlich dienende Funktion. Erst Bildhauer wie Auguste Rodin holen die Skulptur vom Sockel und präsentieren sie auf Augenhöhe des Betrachters. In der Folge eröffnen sich dem »Unterbau« im 20. Jahrhundert neue und überraschende Perspektiven. Hans Arp beispielsweise spielt auf vielfältige Weise mit dem Sockel: er löst die definierte Rollenverteilung von »oben« und »unten« auf, so dass der Sockel dabei selbst zum Kunstwerk werden kann. Die schöne Publikation zeigt die ganze Bandbreite der Thematik wie beispielsweise den repräsentativen Sockel Ende des 19. Jahrhunderts, die Verschmelzung des Sockels mit der »Figur« oder auch seine Verselbständigung als skulpturales Element. Das Standardwerk zum Thema!
Von Nia Gould. Köln 2020.
12,00 €
Kaffee gegen Rassismus!
12,95 €
Hg. Marc Gundel. Katalog, Kunsthalle ...
Originalausgabe 34,90 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Ulrike Steiner. Ruhpolding 2005.
Statt 36,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Jonathan Black. London 2008.
Statt 75,00 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Michael Philipp. Katalog, Bucerius ...
Statt 39,90 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.