Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Zu Gast bei Mattheuer und Rauch. Tagebuch eines Leipziger Kunstsammlers.

Von Klaus Eberhard. Leipzig 2012.

13,5 x 21,5 cm, 304 Seiten, geb.
»Rauch, Loy und ich saßen bis 2 Uhr zusammen«. Ein Blick hinter die Kulissen des Leipziger Kunstmarktes: 1992 eröffnete Klaus Eberhard das Galerie Hotel Leipziger Hof, ein »Kunsthotel«, in dem sich heute über 350 Ölgemälde, Aquarelle, Radierungen und Lithografien berühmter Maler Leipzigs befinden. Um zu dieser einzigartigen Sammlung zu gelangen, pflegte er engen Kontakt zu den Künstlern der Stadt. Der Band begleitet ihn bei seinen zahlreichen Atelierbesuchen und zeigt ihn in Gesprächen mit Malern von Werner Tübke bis Neo Rauch. Er äußert sich zu Entstehung und Wirkung der »Neuen Leipziger Schule« und schildert ihren internationalen Erfolg aus seiner Sicht. Weitere Protagonisten sind Werner Tübke, Bernhard Heisig, Arno Rink u.a.
Versand-Nr. 553140
19,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten