Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Yehudit Sasportas. Der israelische Pavillon auf der Biennale Venedig

Hg. Galerie EIGEN+ART. Köln 2007.

23 x 29 cm, 80 S., 60 Abb., geb.
Yehudit Sasportas gehört zu den bedeutendsten Vertreterinnen der zeitgenössischen Kunst Israels. Die 1969 in Tel Aviv und Berlin lebende Künstlerin bewegt sich aufmerksam zwischen dem westlichen und nahöstlichen Kulturkreis. Damit erschließen sich ihr aus beiden Welten technische, ästhetische und intellektuelle Erfahrungen, von denen ihr Schaffen vielfältig inspiriert ist. Für ihre Arbeit greift sie auf ihr erinnertes und digitales Bildarchiv zurück, um sich mit persönlichen Wahrnehmungen von Natur auseinanderzusetzen. Dabei verknüpft sie zeichnerische und malerische mit skulpturalen, architektonischen und sogar musikalischen Elementen. Im großen Kunstsommer 2007 wird Yehudit Sasportas als Einzelkünstlerin den Israelischen Pavillon auf der 52. Venedig-Biennale 2007 bespielen. Zu diesem Anlass entwickelte sie die Installation »The Verge Guardian«, die dieser Band vorstellt. (Text dt./engl./hebräisch).
Versand-Nr. 377287
22,40 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten