Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Wolfgang Loesche. Storyboards.

Von Michael Euler-Schmidt. Bielefeld 2005.

23,7 x 30 cm, 72 S., mit 73 farbigen Abb., geb.
Die Erleuchtung der Bildsprache der Pop-Artisten wie Blake, Rosenquist, Warhol, Rivers u.a. als Ablösung der Malerei der Abstrakten Expressionisten Anfang der 1960er Jahre beeindruckt Wolfgang Loesche tief - und lässt ihn seit 30 Jahren insbesondere im Hinblick auf die Interaktion von Bild und Typografie bis heute nicht los. Das Buch zeigt Beispiele seiner eigenen Vorgehensweise: Welche Schnittmengen und neue Deutungen ergeben sich aus Wort und Bild? Ob es Telefonbucheinträge, Wetterkarten als Tagesprotokoll oder andere Logo- und Zeichennormen sind - Loesche will die Tradition der Malerei nicht preisgeben; andererseits soll die Tradition seine Bildprojekte nicht belasten: Seine Kunst ist eine Suche nach Energiefeldern für ein eigenes Potenzial.
Versand-Nr. 321834
18,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten