Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

White Cube. Vol. 1 & 2. 44 Duke Street, St. James's London.

Göttingen 2003.

2 Bände. 23,5 x 28,5 cm. zus. 508 Seiten, geb. im Schuber.
Die Galerie »White Cube« des Londoner Galeristen Jay Joplin ist eine der bekanntesten Galerien für britische und internationale zeitgenössische Kunst. 1993 eröffnete die Galerie auf kleinem Grundriss ihren als weißen Würfel konzipierten Ausstellungsraum, der mit seinen auf ein Mindestmaß zurückgenommenen architektonischen Elementen Kunstgeschichte schrieb. Der Band ist die Jubiläumspublikation zum 10-jährigen Bestehen der Galerie. Der Raum für Exponate war mit seiner weißen Quadratur neutral gestaltet und sollte möglichst nicht mit der Kunst interagieren - ein Rückgriff auf ein bereits in der 20er Jahren angelegtes Ausstellungskonzept. Neu war allerdings, dass dieser kleine aber feine Raum dem jeweilig ausstellenden Künstler die Möglichkeit und Herausforderung bot, eine einzige zentrale Arbeit zu präsentieren. Dieses Angebot wurde von zahlreichen, bereits arrivierten oder in der Folge berühmt gewordenen Künstlern wahrgenommen, und der Jubiläumsband, der alle Ausstellungen der 10 Jahre Galeriegeschichte vereint, liest sich wie ein »Who's who« der aktuellen Kunst, von unter anderem Lucian Freud und Fischli/Weis über Nan Goldin und Chuck Close bis Jeff Wall und Tracy Enim. Mit einem Essay von Liam Gillick. (Text englisch)
Versand-Nr. 500917
Statt 88,00 € nur 48,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten