Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

The Art of Pop Video.

Katalog, Museum für Angewandte Kunst Köln 2011.

24 x 17 cm, 224 Seiten, 100 Farbabb., 1 DVD mit 24 clips, pb.
93 Musiker und Künstler - die faszinierende Geschichte des Video-Clips. Glücklich, wer in den 1980er und 1990er Jahren einen Fernsehapparat besaß: Musiker wie Madonna, Michael Jackson, Peter Gabriel, Pet Shop Boys, Björketc. überschütteten Musikfans mit ihrer kreativen Fantasie und ebneten damit auch der Video- und Filmkunst neue Wege. Aber schon lange bevor der Musiksender MTV am 1. August 1981 mit dem Buggles-Clip »Video Killed the Radio Star« auf Sendung ging, war das Pop-Video eine feste Größe für die Vermittlung musikalischer und ästhetischer Innovationen. Heute greifen zunehmend bildende Künstler wie Tom Dale, Christian Jankowski, Erik van Lieshout, Michael Smith oder Wolfgang Tillmans die Form des Musikvideos für ihre Arbeiten auf. Seit Bestehen des High-Speed-Internets stammen immer mehr Clips von Amateuren. Befreit vom Weichspüldiktat des Fernsehens entdecken gleichzeitig viele Pop-Video-Regisseure polarisierende Themen wie Jugendgewalt oder Politik. So erlebt das Musikvideo gegenwärtig einen neuen Boom. Der ausstellungsbegleitenden Band zeigt das Musikvideo in all seinen Ausdrucksformen, präsentiert seine filmischen Vorläufer und wagt einen Blick in seine Zukunft. Texte unter anderem von Michael P. Aust und Daniel Kothenschulte sowie Interviews mit Michel Gondry und anderen. (Distanz)
Versand-Nr. 528234
34,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten