Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

S. Michou. Spiel und Requisit.

Von Helgi Briem Saemundsson. Heidelberg, Berlin 2014.

25 x 32 cm, 416 Seiten, zahlr. farb. Abb. u. Tafeln, geb. mit Schutzumschlag.
Fast drei Jahrzehnte lang, von 1974 bis 2003, hat Professor Sotirios Michou als Leiter einer Klasse für Werken und vor allem als Begründer des bundesweit einzigartigen Verbreiterungsfaches Bildende Kunst/ Intermediales Gestalten (IMG) für Kunsterzieher an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart vielfältig wie nachhaltig gewirkt. Der Autodidakt (1936-2010) zeigte in Karlsruhe ab 1959 erste Ausstellungen. Anfang der 1970er-Jahre lehrte er an der Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe künstlerisches Werken. Seit 1970 bezog Michou auch das Medium Video in seine künstlerische Arbeit ein und startete zudem 1972 mit der ersten Regietätigkeit am Tübinger Zimmertheater. Ab 1974 leitete Sotirios Michou eine Klasse für Werken an der Kunstakademie Stuttgart und wurde drei Jahre später zum ordentlichen Professor für Werken ernannt. In den fast drei Jahrzehnten seines Stuttgarter Lehramts entwickelte Michou den Bereich interdisziplinäres Gestalten, Theater und Performance an der Kunstakademie Stuttgart zum deutschlandweit anerkannten wissenschaftlichen Beifach für Kunsterzieher und zu einem Anziehungspunkt für zahlreiche Studierende.
Versand-Nr. 709085
49,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten