Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Louise Bourgeois. I Have Been to Hell and Back.

Hg. Iris Müller-Westermann. Katalogbuch zur Ausstellung im Moderna Museet, Stockholm 2015.

22 x 28 cm, 240 Seiten, 250 Abb., pb.
Unerschrocken, psychologisch, feministisch – das gewichtige Werk von Louise Bourgeois. Wer einmal unter einer ihrer Mamans, mütterlichen Schutz symbolisierenden Spinnenskulpturen stand, versteht die Einzigartigkeit des künstlerischen Ansatzes von Louise Bourgeois. Ihr bahnbrechendes Werk ist stilistisch komplex, und sie nutzt die verschiedensten Materialien – Zeichnungen, Radierungen, Installationen, Stoffarbeiten, Skulpturen aus Holz, Marmor, Bronze, Latex, Gips, Hanf –, um universelle Fragen zu bearbeiten. Der Band I Have Been to Hell and Back bietet einen Überblick über die gesamte künstlerische Entwicklung von Louise Bourgeois (1911–2010) und präsentiert eine Vielzahl von Arbeiten, darunter Werke, die noch nie zuvor publiziert wurden. Der Band gliedert sich in das Œuvre kennzeichnende Themenbereiche, darunter Erinnerung, Trauma, Beziehung, Sexualität, Angst sowie die Schwierigkeit, gleichzeitig Künstlerin und Mutter zu sein. Zudem dokumentieren private Fotografien Bourgeois’ Kindheit und Familienleben, einige Briefe und Dokumente werden erstmals zugänglich gemacht.
Versand-Nr. 701459
39,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten