Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Lasst Blumen sprechen! Blumen und künstliche Natur seit 1960.

Katalogbuch, Museum Schloss Moyland, Bedburg-Hau 2016.

23 x 28 cm, 192 S., 110 farb. Abb., geb.
Blumen und Blüten haben von jeher durch ihre Schönheit fasziniert und die bildende Kunst als Motiv bereichert. Aber was verstehen wir heute unter Natur angesichts von Gentechnik und der stetig wachsenden Möglichkeiten, Pflanzen im Labor zu produzieren? Fragen wie diese bilden den Anlass für die vorliegende Publikation, die aktuelle Malerei, Grafik, Skulptur und Installation sowie Fotografie umfasst. Schon in den 1960er-Jahren hat die Pop Art das traditionelle Vergänglichkeitsmotiv der Blüte erneut aufgegriffen. Seither wird diese sowohl mit ästhetischen als auch philosophischen und politischen Fragestellungen verknüpft. Die Kunst zur Blume entsteht auch methodisch neu im Rahmen der BioArt, der Arbeit mit Bakterien und lebenden Organismen, sowie in Auseinandersetzung mit der Wissenschaft der urbanen Ökologie. (Text dt.,engl.)
Versand-Nr. 773611
34,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten