Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Jos Pirkner. Material, Form und Raum.

München 2010.

28 x 34 cm, 160 S., 200 Abb. in Farbe, Ln.
Der Künstler Jos Pirkner, der bekannt ist für seine fulminanten Skulpturen, weist einen Lebenslauf und ein Werk auf, die ihresgleichen suchen. Seine Ausbildung zum Bildhauer erhielt er in Graz und Salzburg. Dann ging er in die Niederlande, wo er mit dem renommierten Atelier Brom arbeitete. Mit seinen Skulpturen in Silber, Bronze oder Glas hatte Pirkner rasch große Erfolge in Europa und den USA. Über 25 Jahre lebte und arbeitete er in den Niederlanden, bevor er 1978 wieder nach Osttirol zurückkehrte, wo er seither lebt und arbeitet. Immer schon beschäftigt Pirkner die menschliche Figur - als Torso, in einzelnen Figuren, aber auch als Paare oder Gruppen von Menschen, ineinander verschlungen oder dynamisch bewegt, für verschiedene Kontexte, Innenräume oder den öffentlichen Raum. Selbst sagt der Künstler dazu: »Nicht die Anatomie ist die Herausforderung für mich, nicht der Körper selbst, sondern seine Sprache. Sie ist vielsagend und eindeutig zugleich.« Von Pirkner stammen etwa die großen Figuren für eine Brunnenanlage in Wattens, der monumentale Brunnen am Sparkassenplatz in Innsbruck oder das Grab für Julien Green, angelehnt an die Geschichte der Jünger von Emmaus, in der Stadthauptpfarrkirche St. Egid. Der Schriftsteller, der 1998 in Paris verstarb, hatte sich die Bestattung in Kärnten und die Gestaltung des Grabes durch Pirkner gewünscht. Immer stärker sind in Pirkners Schaffen in den letzten Jahren Skulpturen von Pferden und Stieren sowie Themen aus alten Mythologien hervorgetreten, darunter vor allem Dädalus und Ikarus. In den Arbeiten wird erneut die große Imaginationskraft des Bildhauers deutlich, sein inhaltlich und formal kraftvolles und nuanciertes Ausbalancieren zwischen Narration und Abstraktion: Dädalus, der mit seinem Sohn von Kreta fliehen möchte, doch Land- und Meerweg sind versperrt. So bleibt nur das Hinaufschwingen in die Luft - ein ungeheuerliches Vorhaben, denn nur Götter vermögen zu fliegen. Textbeiträge von Gert Ammann, Andreas Hapkemeyer, Katharina Helwig und Elke Krasny.
Versand-Nr. 484563
95,50 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten