Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Jörg Herold.

Von Katja Blomberg u. a.

23,0 x 28,0 cm, 96 S., mit 79 Abb. davon 43 in Farbe, pb.
Jörg Herold (geb. 1965) ist einer der profiliertesten Vertreter junger Kunst aus dem Osten Deutschlands. 1997 Teilnehmer der Documenta X, gehört der Künstler zu einer Gruppe von (heute erfolgreichen) ehemaligen Studenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, die Ende der 80er Jahre versuchten, sich jeglichem Staatspathos zu entziehen und in der subversiven Kunstszene eigene, nicht bevormundete Wege zu gehen. Die Beschäftigung mit deutscher Geschichte - »Ich, Jörg Herold, bin Zeitzeuge« - und der Umgang mit ihr begleitet Herolds Biografie als Künstler. Resultat seiner Auseinandersetzung mit der ihn bedrängenden Historie sind nicht traditionelle Denkmäler, sondern Aktionen, Handlungen, die entweder gefilmt und durch Fotografien festgehalten werden oder Grundlage sind für Zeichnungen und dreidimensionale Objekte. Neben den aufwendigen Installationen und konzeptuellen Arbeiten zeigt ihn der Katalog auch als eigenwilligen Maler und Zeichner.
Versand-Nr. 151980
25,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten