Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
zurück zur Liste

Horst Antes. Und morgen mal ich vielleicht ein Bild. 2 Bd.

Künzelsau 2006.

22,5 x 28 cm, je 144 S., mit zahlr. Abb., 2 Bd. in Schuber
Mit der Figur des Kopffüßlers etablierte sich Horst Antes zu Beginn der sechziger Jahre in der internationalen Kunstszene. Im Anschluss an diese frühe figurativ-expressive Werkphase entwickelte der Künstler die Gruppe der »Zeitraumbilder«, um schließlich in den »Hausfiguren« zu einer reduzierten geometrisierenden Formensprache zu finden. Von Oktober 2006 bis März 2007 würdigt die Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall Horst Antes in einer umfangreichen monografischen Betrachtung. Zusammen mit dem malerischen Œuvre werden Zeichnungen, Skulpturen sowie die Werkgruppe der Votive zu sehen sein, in denen der Künstler seine persönliche Mythologie auf äußerst sensible Weise vorträgt. Parallel betrachtet die Ausstellung aber auch Antes’ vielseitige Sammlertätigkeit: Neben rituellen Objekten außereuropäischer Kulturen - Katsinam-Figuren der Pueblo-Indianer, indianische Federschmuckarbeiten sowie Vodoogefäße - sind dabei mit Milchkannen und ABC-Büchern auch ethnologische Fundstücke aus unserer eigenen Zivilisation vertreten.
Versand-Nr. 359912
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Kunst nach 1945

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten