Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Giulio Paolini - Von heute bis gestern - da oggi a ieri

Katalog, Graz 1998. Hg. Christa Steinle u.a.

21 x 28 cm, 368 S., 260 Abb., davon 80 in Farbe, geb.
Texte von Chiara Bertola, Germano Celant, Maddalena Disch, Daniela Lancioni, Giulio Paolini, Francesco Poli, Christa Steinle & Peter Weibel. Durch eine Auswahl signifikanter Arbeiten des vor allem als Arte-Povera-Künstler bekannten Giulio Paolini wird versucht, die Kernzonen einer in 35jähriger Arbeit entwickelten multimedialen und mehrdimensionalen Ästhetik aufzuzeigen und damit ein differenziertes und präziseres Bild des Künstlers jenseits der kunsthistorischen Klammer zu entwerfen. Paolini fordert seit 1960 den Ausstieg aus dem Bild, das heißt ein Werk, das über die Probleme von Form und Gestalt hinausgeht, um das komplexe Feld von Bild, Blick, Beobachter, Raum zu thematisieren. Die Erfahrung des Sehens von Kunst selbst wird zur Kunst gemacht; als »Ausstellungskünstler« (O. Bätschmann) wird Paolini zu jenem neuen Künstlertypus, der die Ausstellungsmechanismen selbst zum Thema einer Ausstellung macht. Der Künstler wird zum Betrachter, der dem Betrachter seine Empfindungen als Betrachter vermittelt. Diese Decodierungen der ästhetischen Akte gehören bis heute zum zentralen Korpus der europäischen Konzeptkunst. (Text in dt. u. ital.)
Versand-Nr. 208493
Statt 50,11 € nur 19,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten