Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Giacometti. Die Spielfelder.

Hg. Hubertus Gaßner. Katalogbuch, Hamburger Kunsthalle 2013.

28,5 x 24,5 cm, 176 Seiten, zahlr. teils farb. Abb., geb.
Das Buch zeigt erstmals, wie wegweisend das kaum bekannte surrealistische Frühwerk des Ausnahmekünstlers für sein Oeuvre ist: In der neuartigen horizontalen Ausrichtung der fragilen Unikate entwickelt Giacometti die Idee der »Skulptur als Platz«. Werk und Sockel, Präsentiertes und Präsentationsform fallen ineinander. Es zeigt rund 120 Werke aus 40 Jahren und legt offen, dass die »Spielbrettskulpturen« als Modelle auf riesige Platzgestaltungen verweisen, in die der Künstler auch den Besucher einbezog. Giacometti selbst umgab sich über Jahrzehnte mit vergrößerten »Spielelementen« in seinem winzigen Atelier. Dieser zu recht zum Mythos gewordene Arbeitsraum wird in seiner räumlichen Gedrängtheit und zugleich ideelen Bedeutung hier erfahrbar. Auch Gemälde, Zeichnungen und Fotos offenbaren die Spannweite und die Bedeutung von Giacomettis Kunst bis heute. Katalog zur viel beachteten Präsentation - »Ausstellungskunst vom Feinsten«, (Die Welt)!
Versand-Nr. 671800
Statt 32,00 € nur 14,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten