Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Gerhard Altenbourg. Monographie und Werkverzeichnis Band III.

Annegret Janda, Gudrun Schmidt. Hg. Lindenau-Museum Altenburg.

24,5 x 32 cm, 568 Seiten, 79 farbige & 2000 s/w Abb, Leinen.
Mit dem nun vorliegenden dritten und letzten Band des Werkverzeichnisses, der die Jahre 1977 bis 1989 sowie den umfangreichen Nachlass aufarbeitet, wird endlich das Werk Gerhard Altenbourgs (1926-1989) in seiner Komplexität geschlossen fassbar. Altenbourg war ein in jeder Hinsicht außergewöhnlicher Künstler. Sein in größter Zurückgezogenheit entstandenes Oeuvre umfasst mehr als 6.000 Arbeiten. Die Unikate auf Papier bleiben der Mittelpunkt von Altenbourgs Schaffen bis zu seinem Unfalltod 1989. Parallel dazu entsteht mit Farbholzschnitten und eigenen poetischen Texten das Hauptwerk dieses Lebensabschnitts, die »Wund-Denkmale« in zwei unterschiedlichen Editionen. Sie sind eine Zusammenfassung seines technischen Vermögens und zugleich künstlerische Reflexion von Gelebtem und Gelesenem. Zu Lithografie und Holzschnitt kommt als druckgrafische Technik noch die Radierung hinzu, vorgestellt in den 100 Blättern der »Schnepfenthaler Suite«, seiner umfangreichsten und nachdrücklichsten Arbeit. Nach sechs Jahren erlangt der kommentierte Oeuvrekatalog nun mit dem dritten Band seine Vollendung.
Versand-Nr. 403741
98,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten