Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Gerhard Altenbourg, Lothar Lang. Briefwechsel 1965-1986.

Hg. Christa Grimm.
16 x 24 cm, 144 S., 25 Abb., geb.
Leipzig 2008. Altenbourg gehörte zu den großen Einzelgängern der deutschen Kunst des 20. Jh. Sein komplexes, hoch poetisches Werk entstand abseits des offiziellen Kunstbetriebs der DDR und prägte doch auf geheime Weise die Kunstentwicklung des Landes mit. Heute gehören seine Werke zu den Kostbarkeiten der wichtigsten Graphischen Sammlungen in Europa und Amerika. In Lang, dem Kunstkritiker, Galeristen und Zeitschriftenherausgeber, fand Altenbourg schon früh einen engagierten und wirkungsvollen Beförderer, der in Rezensionen, Katalogbeiträgen und Büchern nachhaltig für ihn eintrat, Ausstellungen organisierte und ihn zu Beiträgen für Graphikmappen anregte. Die zwei Jahrzehnte umspannende Korrespondenz führt tief hinein in den Arbeitsprozess des Künstlers. Sie gewährt faszinierende Einblicke in Altenbourgs Poetologie wie in seine - teils großherzigen, teils unnachsichtigen - Urteile über Kollegen und kulturpolitische Verhältnisse.
Versand-Nr. 422843
Statt 29,90 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten