Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

George Brecht. Events. Eine Heterospektive.

Alfred M. Fischer. Katalogbuch, MACBA Barcelona 2005/06.

23 x 30 cm, 348 Seiten, 410 Abb., davon 206 farb., geb.
Dieses Buch ist die erste umfassende Publikation zu einem der einflussreichsten und unterhaltsamsten Künstler der Fluxus-Bewegung. Im Zentrum stehen seine Arbeiten der 60er und 70er Jahre, die sogenannten »Event-Objekte« - zufällig angeordnete Alltagsgegenstände. Erst in dem Moment, in dem der Blick des Betrachters auf sie trifft, verdichten sie sich zum Event. Damit ist Brecht Pionier einer Kunst, die ganz auf den Betrachter setzt. Brechts Ziel ist es nicht, Kunst im eigentlichen Sinne zu schaffen, sondern vielmehr eine kunstähnliche Achtsamkeit in Bezug auf die Details des Lebens hervorzubringen. Sein komplexes Oeuvre »... grenzt an das Nichtexistente«, wie er selbst konstatiert. George Brecht feierte 2006 seinen 80. Geburtstag. »George Brecht ist ein Künstler, der Kunst um des Lebens Willen betreibt,« (Emmett Williams). (Text dt., engl.)
Versand-Nr. 664154
Statt 48,00 € nur 19,95 €
(vom Verlag reduziert)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten