Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

François Boson.

Hg. Pascal Ruedin. Sulgen 2009.

24,5 x 28 cm, 184 S., 110 farbige Abb., geb.
Der Mensch, seine Identität und seine Beziehung zu den Anderen - dies sind die Fragen, mit denen sich der Schweizer Künstler François Boson seit vierzig Jahren auseinandersetzt. Er kreiert Welten wo Immobilität und Tatendrang, innere Kälte und Leidenschaft zusammenprallen; Welten in denen Figuren in geschlossenen, luftlosen Räumen geistern, oder beinahe gewaltsam mit der Metaphysik des Daseins und der Weltordnung konfrontiert werden. Transavantgarde, Neoexpressionismus oder Pop Art gehören ebenso zu François Bosons Referenzen wie die klassische Malerei des italienischen Quattrocento oder der altniederländischen Meister. Das vorliegende Buch präsentiert erstmals in Form einer Monografie das Werk dieses aussergewöhnlichen Künstlers, der - in seinem Streben nach künstlerischer Entfaltung - stets die zeitgenössischen Tendenzen mitverfolgte, zugleich jedoch seinen eigenen Weg ging.
Versand-Nr. 436038
32,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten