Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Floating forms - abstract art now

Hg. Wilhelm-Hack-Museum.

20,5 x 25,5 cm, 136 S., 158 Abb., davon 103 in Farbe, geb.
Katalog, Ludwigshafen 2006. Die abstrakte Kunst hat sich vielschichtig weiterentwickelt, wenn auch mit weit weniger Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, als sie derzeit der figürlichen Malerei zuteil wird. Die neuen Ausdrucksformen in der abstrakten Kunst liegen in amöbenhaften, organischen und fließenden Strukturen aus Lack, Harz, Polyester, Glas, Holz- und Öl auf Leinwand. Die neue Abstraktion findet mit den ihr eigenen Formen zu einem erzählerischen Ausdruck, ohne figurativ zu sein. Mit ausgewählten Positionen wird der Blick in diesem gut gestalteten Band auch auf Fotografie und Videokunst gerichtet, um die Relevanz der Abstraktion heute zu veranschaulichen, die sich nicht allein auf die Malerei bezieht. Der Band präsentiert Arbeiten von Anton Henning, Markus Weggenmann, Marianne Rinderknecht, Erik Parker, Tomas Vu, Wolfgang Tillmans, Markus Oehlen, Peter Zimmermann u.a. Neben einführenden Texten zur Abstrakten Kunst des 20. Jahrhunderts werden in Kurzbeiträgen alle beteiligten Künstler vorgestellt. Text dt./engl.
Versand-Nr. 347485
34,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten