Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Eva Hesse Spectres 1960.

Von Luanne McKinnon, Helen Molesworth, Elisabeth Bronfen u.a. Katalogbuch Albuquerque 2010.

18,5 x 25 cm, 88 S., 35 farb. und s/w-Abb., Ln.
Im Jahre 1960 schuf Eva Hesse (1936-1970) eine ungewöhnliche Werkgruppe von Ölgemälden, die, wenn man sie in Beziehung zu ihren Skulpturen von 1965 bis 1970 setzt, auf ihre Zielsetzung voraus weisen, emotionale Zustände in eine abstrakte Form zu überführen. Anders als die landläufige Interpretation, die lautet, diese Arbeiten repräsentierten eine Form von »Selbstmissbilligung«, schlagen die Autorinnen dieses Buches vor, diese »Spectre«-Gemälde als Manifestationen einer sie verfolgenden Innerlichkeit im Kontext einer fortschreitenden Reifung zu deuten. Die Fremdheit des eigenen Ich scheint auf, Hesse versucht, diese zu abstrahieren. Ein Meilenstein in der Eva-Hesse-Forschung! (Text engl.)
Versand-Nr. 492094
Statt 46,00 € nur 14,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten